Home News Final Fantasy XV – Nachfolger sind erwünscht
Final Fantasy XV – Nachfolger sind erwünscht
1

Final Fantasy XV – Nachfolger sind erwünscht

1

Nach dem Release von „Final Fantasy XV“ sollen weitere Nachfolger zu diesem Teil erscheinen, das behauptet Tetsuya Nomura, der Director von Final Fantasy XV.

Die Story vom 15-ten Teil hat ein abgeschlossenes Ende, trotzdem möchte man die Handlung fortführen und den Fans lange Wartezeiten für den nächsten Teil ersparen. Square Enix plant vor allem die Einführung diverser Online-Features und unter anderem ein Online-Modus, der bereits sein Langem gefragt ist.

Möglicherweise sind nicht nur Fortsetzungen des jeweiligen Teils in Planung, sondern dessen Episoden-DLCs, welche wahrscheinlich nach dem Release enthüllt werden und die Story um ein paar Stunden erweiten sollen. Ob nun die Fortsetzungen auch bei den Spielern erwünscht sind, klärt sich nach dem Release von „Final Fantasy XV“.

Square Enix
Preis: EUR 10,87
12 neu von EUR 10,8733 gebraucht von EUR 3,65
bei amazon.de kaufen

Comment(1)

  1. War ja klar.

    SE hat von Marktforschung wohl noch gar nix gehört.
    Bringt erstmal das Spiel raus und kassiert erstmal Geld damit ihr auch richtig kalkulieren könnt!

    Und gerade nach Versus/XV mit dem Argument „Kürzere Wartezeiten“ zu kommen finde ich absolut frech.

    Wann wurde Versus das erste mal geteasert?
    2007?
    Noch eher?

    Square produziert nurnoch Massenware und das ärgert mich.
    Wenn ich an FF VIII und FF IX denke, die mit so viel Aufwand und so viel Liebe gemacht wurden und dann sehe wie ein FF nach dem anderen, verzeiht den Ausdruck, rausgerotzt wird, dann tut das weh.

    Naja, die Zeiten sind vorbei.
    Aber heeeeey.
    Wir dürfen uns jetzt auf das unglaubliche DRITTE Mal mit Lightning freuen, mit erneutem Monster-Recycling aus dem ersten Teil der Trilogie und auf ein God of War im Cyberpunk-Look namens Final Fantasy XV.

    Ich hoffe sie bringen bald ein Star Ocean raus, sonst versinkt Square Enix, jedenfalls bei mir, endgültig im Nirvana.

Comments are closed.