Firewall: Zero Hour – PSVR-Taktik-Shooter erscheint im August

Sony hat das Release-Datum ihres neuen PSVR-Shooters ‘Firewall: Zero Hour’ für den kommenden August bestätigt. Der Titel wurde von Grund auf um den AIM-Controller entwickelt und setzt in erster Linie auf taktische Gefechte.

In neuen Trailer geht man heute zudem auf die Bedeutung der Rolle eines Söldnerkontraktors ein, der gemeinsam im Team die sensiblen Daten in Laptops auf der ganzen Welt erbeuten muss. Dazu muss das Team untereinander kommunizieren, denn nur Teamwork führt hier zum Erfolg. Zudem wirft man einen Blick auf einige der Ausrüstungsgegenstände, die ihr im Spiel nutzen könnt, darunter Sturmgewehre, Schrotflinten, C4-Ladungen und Granaten.

Insgesamt entsendet euch Firewall: Zero Hour auf 9 Schauplätze, die von Russland, über das Vereinigte Königreich und dem Nahen Osten reichen, wo euch taktischen Gefechte und die Unberechenbarkeit spannender 4-gegen-4-Partien erwarten.

Neues AIM Controller Bundle

Neben der Standard-Version kündigte Sony heute außerdem ein neues AIM Controller Bundle an, ebenso das Zero Hour Pack für Vorbesteller, das diese zusätzlichen Inhalte mit sich bringt:

  • Exklusive Tarnung für Charaktere
  • Exklusives Trinket
  • Exklusive Tarnung für Waffen
  • Exklusive Gesichtsbemalung/Tarnung
  • Exklusives Velcro-Abzeichen
  • Zusätzliche In-Game-Währung
  • Doppelte EP für 24 Stunden
  • Freischaltung für „Texas”-Kontraktor

Eines der Highlights des Zero Hour-Vorbestellerpakets ist zudem die Möglichkeit, den Kontraktor „Texas”, alias Sarah Wells, gleich am ersten Tag freizuschalten. Texas kommt aus den USA und verfügt über eine einzigartige Fähigkeit, durch die sie weniger Schaden durch Kugeln nimmt.

Firewall: Zero Hour erscheint am 29. August 2018.

Firewall: Zero Hour [PlayStation VR]
  • PlayStation VR - Firewall: Zero Hour
  • Privat – Spielen Sie in einem privaten Match mit Ihren Freunden gegen computergesteuerte Gegner