Fortnite – Willkommen in „Atlantis“

Fortnite gilt bis heute als eines der erfolgreichsten Online-Spiele für die aktuellen Konsolengenerationen. Heute ist der Wasserspiegel auf der Map gesunken, sodass neue Areale aufgetaucht sind, wie zum Beispiel das vorher verschwundene Coral Castle.

Gerüchten zufolge sollte mit dem erfolgten Update die versunkene Stadt Atlantis in das Spiel eingeführt werden. Nachdem nun der Wasserspiegel der gesamten Karte abgesenkt wurde, können die Fortnite-Spieler das neue Areal erkunden, doch „Atlantis“ stellte sich letztendlich als das vorher verschwundene Coral Castle heraus.

Fortnite Intel schreibt hierzu, dass der neue alte Standort den vorher dagewesenen Strudel ersetzt und stattdessen die Burg inmitten des Platzes steht. Mit der neuen Gestaltung der Map sollen den Spielern zahlreiche neue Möglichkeiten geboten werden, die das Taktikverständnis erneut auf den Kopf stellen.

Weitere Änderungen, die einem sofort auffallen dürften, sind die 90°-Drehung der Fortilla und das erneute Erscheinen vom Slurpy Swamp. Die Spieler sind sich allerdings sicher, dass früher oder später doch noch das wahre Atlantis im Spiel auftauchen wird, da vor kurzem auch erst neue Skins von Aquaman vorgestellt wurden – anbieten würde sich das Ganze alsoallemal.

In dem folgenden Video könnt ihr euch die zahlreichen Neuerungen noch einmal zu Gemüt führen: