Gerücht: Neues Call of Duty erscheint erst 2021

Nicht nur Sony hat aktuell schon zwei schwerwiegende Verschiebungen angekündigt, auch andere Publisher dürften sich inzwischen Gedanken um Release-Daten kommender Spiele machen.

Dazu soll auch Activision gehören, die womöglich schon mit dem Gedanken spielen, den neuesten Call of Duty-Ableger erst im nächsten Jahr zu veröffentlichen. Das jedenfalls behauptet der recht gut informierte Insider ‚TheGamingRevolution‚ auf Twitter, der zuletzt auch mit dem Modern Warfare 2 Remaster richtig lag.

Demnach sei für Activision die COVID-19-Pandemie ein legitimer Grund, um den Shooter erst später zu veröffentlichen, auch wenn es bislang heißt, dass die Entwicklungen nur geringfügig durch die derzeitigen Umstellungen beeinflusst werden. Ein Release in 2021 wäre wohl die Folge.

Call of Duty: Modern Warfare 2 Remastered Multiplayer soll kommen

Darüber hinaus soll Activision nun wohl doch an einer Multiplayer-Umsetzung von Call of Duty: Modern Warfare 2 Remastered arbeiten, die intern wohl schon getestet wird. Zwar hat man den Verzicht mit der Verfügbarkeit von Warzone erklärt, man glaubt aber, dass man mit der Veröffentlichung der Kampagne zunächst austesten wollte, wie gut das Remaster ankommt.

Keine dieser Meldungen ist allerdings durch Activision bestätigt, weshalb man diese mit Vorsicht genießen muss.

Multiplayer an diesem Wochenende kostenlos

Dafür darf man sich an diesem Wochenende im Multiplayer von Modern Warfare austoben, wozu ihr lediglich den Warzone Client herunterladen müsst. Los geht es um 19 Uhr und endet am 06. April zur gleichen Zeit. Euer Fortschritt wird am Ende mit in die Vollversion übernommen.

Weitere Details zum Free Weekend gibt es auf dem Blog von Activision.