Gerücht: Battlefield 6 erscheint als Teil des Xbox Game Pass

Mit dem Game Pass wirbelt Microsoft die Spiele-Welt derzeit ziemlich durcheinander, auch wenn es die Redmonder inzwischen Unsummen kosten dürfte, dieses Modell zu subventionieren. Den nächsten Coup könnte Microsoft allerdings schon vorbereiten, der sie alles andere als billig kommt, wenn es denn stimmt.

So glaubt der Branchen-Insider Nick Baker (via) zu wissen, dass Microsoft derzeit einen weiteren und großen Deal aushandelt, der möglicherweise Battlefield 6 im Herbst im Rahmen des Game Pass umfasst. Zwar spricht Baker nur von einem First-Person AAA-Shooter, der später in diesem Jahr erscheint, da Sony aber eine enge Partnerschaft mit Activision und Call of Duty hegt, dürfte deren Shooter wohl außen vor sein. Zudem verkauft sich Call of Duty auch ohne den Game Pass von Jahr zur Jahr wie geschnitten Brot.

EA und Microsoft bereits Partner

Dass es Battlefield 6 und EA ist, gilt umso wahrscheinlicher, da EA bereits mit Microsoft und dem Game Pass zusammenarbeitet. So umfasst der Game Pass seit einiger Zeit den EA Play Service, so dass es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass man diese Partnerschaft auf einzelne Titel ausweitet.

RELATED //  Battlefield 6 wird alle Vorteile der PS5 & Co. nutzen, Cross-Gen bestätigt

Sollte sich das Gerücht um Battlefield 6 bewahrheitet, dürfte es ein herber Schlag gegen Sony und PlayStation sein, die nach wie vor wenig dem Game Pass entgegenzusetzen haben oder es überhaupt wollen. Hier kontert man zwar mit einem inzwischen etwas besserem PlayStation Plus Line-Up, absolut ebenbürtig sind sich beide Services aber noch lange nicht.

Auch bei PlayStation Spielern stößt der Game Pass zunehmend auf Unverständnis, die gleiches für PlayStation Plus fordern. Erst kürzlich wurde bekannt, dass selbst das von Sony entwickelte MLB: The Show 21 von Tag 1 an für den Game Pass verfügbar sein wird. Aus Marketing Sicht eine ziemlich ungünstige Situation für Sony.