Gerücht: Neuer State of Play noch 2021, inkl. Hogwarts Legacy?

Derzeit mehreren sich Berichte im Netz, wonach Sony noch in diesem Jahr einen weiteren State of Play Report plant. Die Ankündigung könnte noch in dieser Woche erfolgen, einschließlich einem heiß erwarteten Titel.

Schon zuvor glaubte man, dass Sony in diesem Jahr die PlayStation Experience zurückholen wird, was bis jetzt jedoch nicht eingetreten ist. Stattdessen soll es ein regulärer State of Play werden, jedoch möchte sich niemand wirklich festlegen damit oder dies zu 100 Prozent bestätigen wollen. Falls dem aber so ist, könnte die Ankündigung bis Ende der Woche erfolgen.

Generell kündigt Sony einen State of Play immer recht kurzfristig an. Eine finale Show in diesem Jahr wäre daher ein netter Abschluss, nach man das gesamte Jahr über recht zurückhaltend und wenig spektakulär in der Hinsicht agierte. Den meisten Events wie der E3 ist man nämlich großzügig aus dem Weg gegangen.

Hogwarts Legacy als Teil des State of Play?

Auch einen ersten potenziellen Titel hat man schon ausmachen wollen, wonach Hogwarts Legacy von Warner Bros. auf dem Event gezeigt werden soll. Dessen Premiere war angeblich schon bei den The Game Awards geplant, wurde jedoch kurzfristig abgesagt. Stattdessen hat man das Wonder Woman-Spiel von Monolith angekündigt.

RELATED //  Hogwarts Legacy inkl. Multiplayer & Release 2022? (Update)

Hintergründe sind wohl nach wie vor die kontroversen Äußerungen der Harry Potter-Autorin J.K. Rowling, mit denen Warner Bros. in Bezug auf das Spiel sehr vorsichtig umgeht und beides möglichst voneinander trennen möchte. Der Publisher reagiert offenbar ziemlich zögerlich und vorsichtig mit allem, was derzeit mit dem Spiel zu tun hat.

Wie die Meldung zum State of Play gibt es jedoch auch zu Hogwarts Legacy derzeit keinerlei Bestätigung, dass es tatsächlich so kommen wird. Nach aktuellen Plänen wird das Spiel allerdings im nächsten Jahr veröffentlicht.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x