Gerücht: Neues Spiel von Rocksteady soll Justice League sein und für PS5 erscheinen

Während man bislang davon ausging, dass Rocksteady an einem Superman-Spiel arbeitet, behaupten aktuelle Gerüchte nun etwas völlig anderes. So soll der Batman-Entwickler an Justice League arbeiten, das 2019 erscheint, jedoch nicht mehr in dieser Generation.

Das zumindest behauptet ein Insider auf 4Chan, der sich dabei auf Quellen beruft, die direkt mit der Entwicklung zu tun haben, also vermutlich direkt bei Rocksteady. Dennoch muss man das Ganze mit Vorsicht genießen, da es momentan nichts weiter als unbestätigte Gerüchte sind.

Nun zum interessanten Teil, wonach das Spiel Justice League: Crisis, Justice League: New Crisis oder Justice League: Infinite Crisis heißen soll. Hiermit verfolgt man wohl einen ähnlichen Ansatz wie damals bei Batman und mit mehreren Spielen. Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass sich Warner Bros. erst eine Domain gesichert hat, die auf justiceleaguecrisis.com lautet. Zufall?

Der Titel soll ein Einzelspieler / KoOp-Game sein, bei dem man zwischen den Charakteren wie in Arkham Knight wechseln kann. Die Kampagne kann wohl auf zwei Arten gespielt werden, sowie soll es einen weiteren Spielmodus für den Multiplayer / KoOp geben. Weiterhin verfolgt man hier angeblich das Games-as-a-Service Modell, verglichen mit den HITMAN-Episoden.

Zur Story heißt es:

„Alle Helden stehen noch am Anfang ihrer Karriere. Batman gilt immer noch als eine urbane Legende für jeden außerhalb von Gotham, Superman ist noch nicht der „Weltbeschützer“ und Wonder Woman ist immer noch auf Themyscira. Aquaman ist immer noch im Meer, Green Latern ist im Weltraum und Wally ist noch nicht einmal ein Held.“

Weitere Charaktere, die erwähnt werden, sind Flash, Cyborg, Aquaman, Starro, Brainiac und natürlich Darkseid. Andere DC-Helden wie Green Arrow, Hawkgirl oder Martian Manhunter sollen wohl als DLC folgen, die sich dann auf ihren bekannten Schauplätzen wie Gotham oder Metropolis tummeln. Spielerisch baut man zudem auf dem Gameplay von Batman Arkham auf, hat dieses aber verbessert und erweitert, sowie an die jeweiligen Charaktere angepasst.

RELATED //  Rocksteady & Turtle Rock kommen nicht zur E3

Basierend auf diesem potenziellen Leak gibt es auch einige Theorien, die derzeit auf ResetEra kursieren und die Gerüchte ein wenig untermauern. Dort heißt es zum Beispiel, dass Starrow bereits als Easter Egg in den Batman-Spielen zu sehen war und Rocksteady dieses Mittel gerne nutzt, um auf bevorstehende Spiele hinzudeuten.

PS5 und Next Xbox in 2019?

Abschließend heißt es, dass das Justice League Spiel ausschließlich auf der nächsten Generation erscheint, von der man schon sehr bald etwas hören soll. So plant Microsoft wohl weitere Infos bis Ende des Jahres mitzuteilen, womöglich auf ihrem eigenen Community Event im November, mit einer vollständigen Enthüllung gegen Anfang 2019. Auch Sony soll zu diesem Zeitpunkt die Enthüllung der PS5 planen, mit einem potenziellen Launch im gleichen Jahr.

Man darf also gespannt sein, ob sich diese Gerüchte tatsächlich bewahrheiten oder letztendlich auch nur verpuffen.