Gerücht: Neues Splinter Cell soll endlich grünes Licht erhalten haben (Update)

Seit Jahren flehen die Fans um ein neues Splinter Cell-Spiel von Ubisoft, dem der französische Publisher bislang nicht nachgekommen ist. Das soll sich nun geändert haben.

Wie man aus Entwickler-nahen Kreisen erfahren haben will, hat ein neues Splinter Cell-Spiel endlich grünes Licht erhalten und befindet sich in der frühen Phase der Entwicklung. Entstehen soll der Titel außerhalb des großen Studios in Montreal, mit einer möglichen Ankündigung im nächsten Jahr.

Ubisoft selbst hat diese Berichte nicht kommentiert, verwies zuletzt aber immer darauf, dass die Serie nicht vergessen sei und man den richtigen Zeitpunkt für die Rückkehr abwarten möchte. Dafür wurden unzählige Spiele von Assassin’s Creed, Ghost Recon und Rainbow Six vorgezogen, die mittlerweile aber auch recht abgenutzt wirken.

PS4 Generation übersprungen

Zuletzt erschien hier Splinter Cell: Blacklist im Jahr 2013, damals noch für PlayStation 3 und Xbox 360. Die PS4-Generation hat das Franchise komplett übersprungen, könnte aber umso fulminanter auf PS5 und Xbox Series zurückkehren. Zumindest wäre dann ein deutlicher Unterschied zwischen den Spielen sichtbar.

Zwischendurch erschienen außerdem eigenständige Ableger für VR und eine Anime-Serie, plus einige Crossovers in Ghost Recon oder Rainbow Six.

Dass nun ein waschechtes Splinter Cell folgen soll, wurde zudem 2020 von Ubisoft Spanien angedeutet, auch wenn sich daraus bislang nichts ergeben hat.

Sobald neue Infos zum Spiel vorliegen, falls es denn tatsächlich kommt, reichen wir diese nach.

Update: Laut weiteren Meldungen soll es bereits im Sommer erste Playtests eines Prototypen gegeben haben, der vermutlich aber nichts mit dem eigentlichen Spiel zu tun haben wird. Wie Insider erfahren haben wollen, waren einige Mechaniken aus dem Hitman-Reboot von 2016 Bestandteil des Tests. Ob es diese in das finale Spiel schaffen, ist natürlich offen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x