Gerücht: PS5 Firmware Update mit VRR, 4K/120fps & mehr im Anmarsch

Ohne Zweifel wird Sony bereits an der nächsten PS5 Firmware arbeiten, zu der aktuell ein paar Gerüchte die Runde machen. Treffen diese zu, geht es mit dieser vor allem mit den Features voran.

Wie es heißt, soll ein großes Firmware Update später im kommenden März erscheinen und unter anderem Variable Refresh Rate (VRR) hinzufügen, sofern eure TV-Geräte das Feature unter HDMI 2.1 unterstützen. Gleichzeitig soll dann auch die eigene X90H TV-Serie mit einem entsprechenden Update ausgestattet werden. Sony hatte bisher nur bestätigt, dass man das Feature zu einem späteren Zeitpunkt nachreichen wird, dann aber weitestgehend dazu geschwiegen.

Variable Refresh Rate (VRR) ist ein Feature, mit denen der HDMI 2.1 Standard speziell beworben wird und der vor allem für Gamer interessant ist. Variable Refresh Rate passt die Aktualisierungsrate des TVs dynamisch an und verhindert so zum Beispiel Tearing-Effekte und Drops.

Mehr Auflösungen & Co.

Gleichzeitig soll mit dem Update auch der 1440p Support verfügbar sein, für dessen Fehlen es bisher keine technische Limitierung gibt. Die Auflösung richtet sich in erster Linie an Spieler, die Gaming-Monitore nutzen und in dem Fall meist auf eine niedrigere Auflösung ausweichen müssen, wenn 1440p nativ nicht unterstützt werden. Ferner soll dann auch der 4K Support bei 120fps mit dem Update problemlos möglich sein, wie schon von Samsung angedeutet.

Als letztes großes „Feature“ wird erwähnt, dass man an der Lautstärke des Disc-Drive schraubt, das mitunter störend zu laut ist, vor allem bei der Verwendung mit UHD-Discs, nebst kleinerer Fehlerbehebungen. Dies betrifft natürlich nur User der PS5 Disc Edition.

Sony hat bisher jedoch keine neue PS5 Firmware angekündigt, weshalb man das Ganze mit Vorsicht genießen muss. Es wäre allerdings ein längst überfälliger Schritt, mit diesen Features nachzuziehen.