Gerücht: Resident Evil 8 setzt wieder auf First-Person View (Update)

Wie es aktuell um die Entwicklung von ‚Resident Evil 8‘ steht, ist weitestgehend unklar. Zuletzt gab es Berichte, wonach die Produktion bereits 2016 gestartet ist, zwischendurch aber wieder auf Eis gelegt wurde.

Nun hat man das Spiel wohl erneut hervor gekramt und die Entwicklung soll vor wenigen Monaten neu gestartet worden sein. Alle bisherigen Infos seien allerdings nicht mehr zutreffend, da sie auf der ursprünglichen Build basieren sollen. Im ersten Anlauf wurde die Leitung des Spiels auch angeblich von jemanden geführt, der einige „seltsame Ideen“ für Resident Evil hatte – wohl mit ein Grund, warum sie nie umgesetzt wurden.

First-Person Gameplay soll erhalten bleiben

Weitere und aktuelle Berichte sprechen davon, dass Capcom mit Resident Evil 8 an der First-Person-View des Vorgängers festhalten will. Auch sollen der Protagonist Ethan sowie Chris Redfield wieder einen Auftritt bekommen. Ebenso ist die Rede von Werwolf-ähnlichen Zombies, natürlich echte Zombies, sowie einer weiblichen Erscheinung, die einen durch die Stadt und durch eine Burg jagen soll. Hierzu soll es bereits 2019 Playtests gegeben haben, um zu sehen, welche Ideen man für Resident Evil 8 behalten will und welche verworfen werden. In wie weit das zutreffend ist, kann aktuell jedoch nicht bestätigt werden.

Capcom arbeitet derzeit an mehreren Resident Evil-Spielen, darunter das Remake zu Teil 3, das im April erscheint, sowie dem Multiplayer-Part ‚Resident Evil Resistance‘. Bis zu einer offiziellen Ankündigung von Resident Evil kann also durchaus noch einige Zeit vergehen. Bis dahin müssen die aktuellen Infos als rein spekulativ eingestuft werden.

Update: Wie jetzt bekannt wurde, veranstaltet Capcom im März ein weiteres Playtest-Event für die Resident Evil Ambassadors, auch hier in Deutschland, über das man sich als Ambassador Member bewerben kann. Eine garantierte Teilnahme ist damit aber nicht zugesichert.

Welches Spiel Capcom dort vorstellen wird, ist nicht bekannt. Die Teilnehmer werden dazu persönlich mit allen Infos vom Publisher eingeladen. Allerdings dürften diese dann auch einem strikten NDA unterliegen. Nach dem letzten Playtest kündigte Capcom das Remake zu Resident Evil 3 sowie Resident Evil Resistance an.