Ghost of Tsushima – Hunde als Begleiter rekrutierbar

Bislang galt es verpasste Gelegenheit, dass man in Ghost of Tsushima lediglich Füchse streicheln konnte und keine Hunde. Dies wird nun mit dem Charme, der mit dem neuen Update einhergeht, nachgebessert.

Entwicklerstudio Sucker Punch hat nun einen neuen Charme präsentiert, der zusammen mit dem bald erscheinenen Legends 1.1 Update einhergeht. Die „Rekrutierung von Hunden“ lässt euch nicht nur die mongolischen Tiere streicheln, sie bewirkt auch, dass diese euch im Kampf unterstützen.

Da dies bisweilen nur bei Füchsen möglich war, sahen viele Spieler diese Möglichkeit als nicht genutzte Eigenschaft des Spiels. In einem Tweet verkündete man, dass der neue Charme für den New Game+ – Modus verfügbar ist, der ebenso mit dem neuen Update veröffentlicht wird. Sollte dies nur für diesen Modus nutzbar sein, wäre dies allerdings eine bittere Note für den Titel.

https://twitter.com/SuckerPunchProd/status/1314317243107303424

Der selbe Charme soll es außerdem ermöglichen mit den Geister-Hunden zu interagieren, die für den neuen Co-op Modus in das Spiel intergriert wurden. Legends wird neben weiteren Story-Elementen, auch sich wiederholende Co-op Aktionen in das Spiel einbringen, die sich perfekt in die Welt der japanischen Mythologie einfügen.

Story-Missionen sollen dabei im 2-Spieler-Modus verfügbar sein, Überlebenskämpfe sind mit bis zu 4 Spielern möglich. Außerdem soll kurz nach dem Erscheinen des Legends-Update ein Raid-Modus veröffentlicht werden. Wie dieser aussieht, wurde allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Ghost of Tsushima: Legends erscheint am 16. Oktober.