God of War – Feinde sind größer als jemals zuvor

Zum Reboot der God of War-Serie hat Game Director Cory Barlog nochmals weitere Details offenbart und verspricht diesmal, dass man die ohnehin gigantischen Feinde nochmals übertreffen wird.

Bereits die erste Gameplay-Demo zeigte, dass man auch beim neuen Ableger nicht mit Superlativen geizen wird und euch erneut gigantische Bossgegner gegenüberstehen werden, größer als in den Spielen zuvor. Auch die Gegneranzahl wird dank der PS4 noch weiter angezogen, sodass sich zeitweise bis zu 100 von ihnen auf dem Bildschirm tummeln. Dies sei laut Barlog wirklich sehenswert.

Eine zweite Chance für Kratos

In Bezug auf die Story sagte Barlog außerdem, dass dies eine zweite Chance für Kratos sei, der die Fehler seiner Vergangenheit versucht zu bereinigen und sie nicht zu wiederholen. Stattdessen blickt er nach vorne und sucht nach Erlösung. Dies spiegelt sich im gesamten Spiel wieder, da man das Franchise mit dem Reboot vollständig überdenkt. Man möchte die gleiche Frische bieten, wie sie einst auch das Original lieferte, dennoch wird es ein God of War-Spiel durch und durch sein.

Der Fokus liegt dabei weiterhin auf einer starken erzählerischen Handlung, in der man die Story nach seinen Vorstellungen erzählen möchte, wobei die Mutter seines Sohnes eine ausgeprägte Rolle spielen wird und nicht nur Kratos selbst. Wie schon zuvor erwähnt, setzt man auch diesmal auf eine lineare Erfahrung, ohne Moralsystem oder eine verzweigten Handlung.

Gameplay-Demo wird zum YouTube Hit

Darüber hinaus ist die Gameplay-Demo das am meisten geschaute E3 Video und bringt es aktuell auf 9.627.925 Aufrufe auf YouTube. Ein Entwickler der Santa Monica Studios kommentierte dies mit „völlig verrückt“ und bedankt sich für die Unterstützung der Fans.

Wann God of War erscheint, steht derzeit auch weiterhin nicht fest.

[asa2]B01H1QQ8L0[/asa2]