Godfall – Neuigkeiten zu Nebenquests und Waffenklassen

Der bald erscheinende Fantasy Looter-Slasher Godfall verspricht ein action-geladener Titel zu werden, der mit intensiven Kämpfen und packendem Gameplay einhergeht. Auch die Nebenquests sollen daher alle kampfbasiert ablaufen, Sammel-Aufgaben wird es keine geben.

Da Godfall ein sehr Action-lastiges Spiel ist, befürchtet ein Großteil der Spieler, dass Nebenaufgaben dem Ganzen Abbruch tun könnten. Die Sorge liegt hierbei insbesondere auf Quests, die nichts mit dem eigentlichen Spielprinzip am Hut haben und so das Gameplay nachwirkend stören könnten. Doch laut dem Entwicklerstudio Counterplay Games ist man sich dessen bewusst und versichert, dass der Titel anders sein wird, als alles bisher Dagewesene.

Der Technische Produzent Dick Heyne sprach im Interview mit GameByte über die Nebenmissionen des Spiels und versicherte im Zuge dessen, dass es wohl keine bekannten „Fetch-Quests“ geben wird:

Alle Sidequests werden kampf-basiert ablaufen. Die Archons drücken sich selbst im Kampf am besten aus. Es wird zwar vereinzelt auftauchende Aktivitäten geben, reine Abhol-Missionen werden aber ausgeschlossen.“

Dick Heyne im Interview mit GameByte

Dies bedeutet, dass alle Nebenaufgaben im Spiel stets Kampf-basiert sind. Hierbei gilt es zum Beispiel bestimmte Monster zu töten, Bosse zu erledigen, spezielle Fertigkeiten zu nutzen, eine Fähigkeit aufzuwerten, ein bestimmtes Level zu erreichen und noch Vieles mehr. Nach dem Spielprinzip von Godfall wird der Spieler dann im Abschluss mit Loot-Material belohnt, das zur Verbesserung des eigenen Charakters genutzt werden kann.

Heyne sprach zudem auch noch einmal die 5 Klassentypen an, die dem Spieler zur Verfügung gestellt werden. Jeder dieser Klassen besitzt sowohl leichte, als auch schwere Angriffe mit denen man durch die Gegnerhorden streifen kann. Zudem ist es möglich zwischen den einzelnen Klassen zu wechseln, was der Produzent auch noch einmal betonte:

Wir ermutigen die Spieler auf jeden Fall zwischen den einzelnen Waffensets hin und her zu switchen. Grund hierfür ist, dass es keinen speziellen Skill-Tree für die Waffen gibt. Wir wollten die Spieler nicht vor dir Entscheidung stellen, sich für eine bestimmte Klasse entscheiden zu müssen. Vielmehr soll man jede Waffe im Verlauf des Spiels nach Belieben nutzen können, um so auch für die verzwicktesten Situationen die richtige Lösung zur Hand zu haben.“

Dick Heyne über die Waffen-Klassen

So wird den Spielern die Freiheit geboten, gänzlich allein zu entscheiden, welche Waffe sie momentan nutzen wollen. Eine freigeschaltete Fähigkeit beruft sich nicht speziell auf eine Klasse, sondern wird explizit für jeden Waffentyp gleichzeitig freigeschaltet. Es wird so die Möglichkeit geboten, zwischen den einzelnen Waffen (auch im Kampf) zu wechseln, was sehr zum Vorteil des Spielers genutzt werden kann.

Godfall erscheint am 12. November für die PlayStation 5 und den PC.