Gotham Knights – Das Gameplay wurde rund um den KoOp-Modus neu entworfen

Mit Gotham Knights steht in diesem Jahr ein durchaus interessanter Titel in den Startlöchern, der nach der Batman Arkham-Serie vor allem die KoOp-Fans ansprechen soll. Speziell über den KoOp-Part spricht jetzt Executive Producer Fleur Marty in einem aktuellen Interview.

Darin verrät er, dass das gesamte Gameplay neu um den KoOp-Modus aufgebaut wurde. Zum Beispiel ist es in Gotham Knights nicht notwendig, dass man jeden einzelnen Charakter leveln muss, sobald man zu diesem switcht, man behält sein XP Level bei und übernimmt auch sonst die RPG-Elemente.

Dazu sagte Marty:

„Da der Verlauf der Geschichte von allen Charakteren geteilt wird, ist es auch sinnvoll, dass man sie nicht jedes Mal neu leveln muss, wenn man sie wechseln möchten. Es bleibt auch in Bezug auf unsere Erzählung sehr kohärent. Da die anderen Mitglieder der Batman-Familie immer im Hintergrund präsent sind, während man in der Welt da draußen Verbrechen bekämpft oder Rätsel löst, bleiben diese nicht untätig. Es macht also Sinn, dass sie auch Fortschritte machen und stärker werden.“

Das Ganze lässt sich wohl ein wenig mit GTA V vergleichen, auch hier konnte man zwischen den Charakteren wechseln, die im Off ihr eigenes Leben weitergeführt haben.

RELATED //  Gotham Knights auf 2022 verschoben

Trotz dessen, dass das Gameplay rund um den KoOp-Modus ausgebaut ist, sollen sich auch Fans der Batman Arkham-Serie nicht vernachlässigt fühlen. So kann man Gotham Knights noch immer auch ganz alleine spielen, aber in vielerlei Hinsicht sei das Spiel sehr unterschiedlich.

Gotham Knights erscheint voraussichtlich 2021.