Green Hell – Release im Juni auf PS4 bestätigt, neuer Teaser

Nach einigen Verschiebungen der Hardcore-Survival-Simulation Green Hell kann Enwickler Creepy Jar nun endlich den Konsolen-Release bestätigen, der für den kommenden Juni angesetzt ist.

Creepy Jar hat sich aus ehemaligen Entwicklern von Techland (Dying Light) formiert, die euch in Green Hell in den Regenwald rund um den Amazonas schicken, um dort eine realistische und brutale Survival-Erfahrung zu machen.

Als Spieler ist es eure Aufgabe, in dieser gefährlichen Umgebung nach Nahrung und Wasser zu suchen, Infektionen und Parasiten zu bekämpfen, Verletzungen zu versorgen und generell lernen zu müssen, wie man mit einer albtraumhaften Ansammlung gruseliger Krabbeltiere umgeht – denn davon gibt es jede Menge im Urwald.

Brutaler Kampf ums Überleben

Green Hell ist ein brutaler Kampf ums Überleben im Amazonas-Regenwald. Der Spieler klammert sich an das Leben und befindet sich auf einer Reise der Beständigkeit, da die Auswirkungen der Einsamkeit nicht nur den Körper, sondern auch den Geist stark belasten. Wie lange könnt ihr gegen die Gefahren des Unbekannten bestehen?

RELATED //  Green Hell - Beste Survival-Simulation für PS4 & XO erschienen

Die Geschichte von Green Hell legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die psychologischen Aspekte des Überlebens unter Extrembedingungen. Ihr kämpft nicht nur gegen die Umgebung, sondern auch um eure geistige Gesundheit.Um die Wahrheit zu enthüllen, müsst ihr den härtesten Kampf bestehen, den ihr je kämpfen werdet: gegen euch selbst, eure Schwächen und Ängste.

Green Hell ist ab Juni für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.