Guerilla Cambridge Studio geschlossen

Nach nur zwei Spielen – Killzone Mercenary und RIGS (PSVR) – schließt Sony das dafür zuständige Studio dahinter – Guerilla Camebridge -, wie man heute bekannt gibt.

In einem Statement von Sony erklären diese, dass man sich bewusst ist, dass man mit der Schließung riskiere, qualitativ wertvolle Mitarbeiter zu verlieren, dennoch glaubt man, dass man so in einer besseren Position sei, um auch zukünftig die bestmöglichen Inhalte für die Spieler zu entwickeln.

Zudem betont man, dass die Schließung von Guerilla Cambridge nicht bedeutet, dass nun auch der Service für dessen Spiele enden wird. Auch das Hauptstudio, Guerilla Games,  in Amsterdam sei nicht von der Schließung in irgendeiner Art betroffen.

[asa2]B01KTBWNWM[/asa2]