Guerilla Games heuert Industrie-Talente für mögliches PS5 Projekt an, Killzone 5?

Guerilla Games könnte erneut zu den Entwicklern gehören, die den Launch der PlayStation 5 maßgeblich mitgestalten. Das Studio heuert derzeit diverse Talente an, die an einem unbekannten Projekt arbeiten.

Dass die Killzone-Macher noch ein Spiel für PlayStation 4 umsetzen, ist eher unwahrscheinlich, wie zuletzt auch von Sonys Shuhei Yoshida angedeutet. Für das bislang geheime Spiel holt man sich derzeit aber echte Talente ins Haus, darunter Simon Larouche, der bereits an Killzone 2 mitgewirkt und zuletzt für Ubisoft an Rainbow Six Siege und Watch_Dogs gearbeitet hat.

Als nächstes hat man Chris Lee als Principal Game Designer engagiert, der ebenfalls von Ubisoft kommt und auch an der Rainbow Six-Marke gewerkelt hat. In dieser Position wird etwas in Zusammenhang mit einer Multiplayer-Komponente spekuliert.

Zählt man das alles zusammen, vermutet man ein potenzielles Killzone 5 als nächstes Spiel von Guerilla Games, nach dem die Fans auch schon länger fragen. Auch ein neues Horizon wäre durchaus möglich, nachdem sich das Franchise Debüt rund 5 Millionen mal verkauft hat, diesmal womöglich sogar mit einem Multiplayer an Bord.

An was genau Guerilla Games derzeit arbeitet, bleibt allerdings für einige Zeit noch ein Geheimnis, da die Ankündigung der PS5 für frühestens 2019 erwartet wird.