H-Hour: World’s Elite setzt auf die Unreal Engine 4

Das via Kickstarter finanzierte Projekt ‚H-Hour: World’s Elite‘, das als spiritueller Nachfolger von SOCOM gilt und von den ursprünglichen Machern dahinter entwickelt wird, setzt auf die Unreal Engine 4 von Epic.

Zwar wurde das Spiel bisher nur auf der Unreal Engine 3 gezeigt, anlässlich der GDC bestätigte SOF Studio Head David Sears, dass das finale Spiel auf der neuen Unreal Engine 4 laufen wird.

H-Hour: World’s Elite erscheint unter anderem für PlayStation 4 und wird ein Team-basierender und taktischer Militär-Shooter, mit starken Fokus auf eine Multiplayer-Erfahrung. Geplant sind zunächst sechs Karten, vier Spielmodi, sowie ein umfassendes Clan-Buildung Tool.

Wann H-Hour: World’s Elite erscheint, ist gegenwärtig völlig unklar.