Haptisches Feedback stößt auf reges Interesse in der Industrie, sagt Immersion

Der DualSense Controller und dessen Technologien sind ein riesiger Erfolg für Sony und Entwickler Immersion. Dies führt zu einem gesteigerten Interesse aus der gesamten Industrie, so dass die Technologie zukünftig in weiteren Produkten zum Einsatz kommen könnte.

Das deutete Immersion Corp’s CEO Jared Smith beim kürzlichen Investoren-Meeting an, wo man insbesondere die Partnerschaft mit Sony noch einmal lobt.

„Haptic entwickelt sich schnell zu einer der innovativsten Technologien für eine verbesserte User-Erfahrung sowie für Verbraucherprodukte und -inhalte, wie sie im Sony PlayStation 5 DualSense-Controller enthalten sind, der das Spielerlebnis der nächsten Stufe bietet“, so Smith.

Da Sony die Technologie auch nur lizenziert und erfolgreich in ein Produkt eingebunden hat, geht man davon aus, dass auch in den kommenden Jahren ein immer größeres Interesse daran bestehen wird.

„Das positive Markt-Feedback des DualSense-Controllers hat das gestiegene Interesse an Haptik, das wir branchenweit beobachten, sowie an Kunden- und Partnerengagements ausgelöst.“

Unklar ist, wie exklusiv die Lizenz derzeit mit Sony noch ist. Darauf wollte Immersion nicht weiter eingehen, die lediglich die gute Zusammenarbeit betonen und erwarten, dass diese auch zukünftig erfolgreich genug mit ihren Plattformen sind.

RELATED //  PS5 Pulse 3D-Wireless Headset derzeit für 93 EUR im Sale

Insofern könnte es noch eine Weile dauern, bis die Technologie auch für andere Hersteller verfügbar ist. Unter anderem hatte Microsoft sein Interesse daran bekundet.

4
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x