Hardspace: Shipbreaker – Web-Serie blickt hinter die Kulissen

Inzwischen auch für PS4 angekündigt, gibt es jetzt spannende Einblicke hinter die Entwicklung von ‚Hardspace: Shipbreaker‚, das derzeit von Focus Home und Blackbird Interactive entwickelt wird.

Episode 1 stellt zunächst das Spiel und das Gameplay von Shipbreaker sowie den Zweck des Spielers in dieser rauen Umgebung vor. Das kanadische Studio ist derzeit am bekanntesten für seine Arbeit am Homeworld-Franchise, einschließlich der kommenden Homeworld 3, sowie für seine Zusammenarbeit mit dem Jet Propulsion Laboratory der NASA bei der Entwicklung von Project Eagle. Diese einzigartigen Erlebnisse und die brennende Leidenschaft für immersives Science-Fiction haben die perfekten Bedingungen geschaffen, aus denen Hardspace: Shipbreaker hervorgegangen ist.

In Episode 2 geht Blackbird Interactive auf die Werkzeuge, Schiffe und Systeme ihres Sandbox-Raumschiff-Bergungsunternehmens ein, einschließlich brandneuet Gameplay-Szenen. Mit einer Physiksimulation der nächsten Generation könnt ihr in Hardspace: Shipbreaker nach Belieben alles zerschneiden und zerstören. So lassen sich zum Beispiel Einstiegspunkte in prozedural erzeugte Schiffe schnitzen, tödliche Hindernisse vermeiden und wertvolles Material retten. Tools lassen sich auch aufrüsten, ihr könnt Vergünstigungen freischalten, um härtere Aufträge abzuschließen und somit eure monumentalen Schulden begleichen.