HITMAN 3 bekommt einen VR-Mode spendiert

Im Zuge des heutigen State of Play hat IO Interactive einen VR-Mode für HITMAN 3 angekündigt, der via PlayStation VR spielbar sein wird. Eindrücke dazu gab es in einem kurzen Teaser.

Nähere Details zum VR-Mode gibt es derzeit noch keine, außer dass man Hitman so erstmals aus einer First-Person und immersiven Sichtweise erleben kann. Dies eröffnet völlig neue Perspektiven und Ansätze bei der Jagd nach seinen Zielen.

Update: Laut IO Interactive ist jede Location im Spie, auch die aus HITMAN und HITMAN 2 in VR erlebbar, man braucht lediglich HITMAN 3 als Spiel, um darauf in VR zugreifen zu können.

„Das Spielen in VR verändert buchstäblich die Art und Weise, wie man mit einer Perspektive aus der ersten Person spielt, mit der man in die Spielwelt eintauchen kann,“ schreibt IO dazu. Stellt euch euren Zielen gegenüber, fügt euch in eine geschäftige Menge ein, um Gespräche zu belauschen und mit euren Händen mit der Spielwelt zu interagieren. Stellt euch zum Beispiel vor, ihr hättet eine Pfanne aufgehoben und sich an einen Wachmann geschlichen. Ihr könnt die Pfanne in einem beliebigen Winkel schwingen, um sie auszuschalten – und sie dann verwenden, um abgefeuerte Kugeln abzulenken, wenn ihr entkommt.“

Weitere Details zum VR-Mode werden in den kommenden Monaten offenbart.

HITMAN 3 erscheint im Januar 2021.