HITMAN 3 bildet das Ende der Trilogie, alle vorherigen Levels spielbar

Mit HITMAN 3 beendet IO Interactive das Experiment mit der episodischen Veröffentlichung, wie der Emtwickler in einem aktuellen Interview verrät. Darüber hinaus bestätigt man, dass HITMAN 3 als Hub zu allen vorherigen Levels dient.

In dem aktuellen Video geht man unter anderem auf die Story rund um Providence ein, in der Agent 47 die Geschehnisse auf der Welt aus dem Hintergrund beeinflusst und verändert. Auch wird noch einmal erwähnt, dass die Story und Levels diesmal deutlich düsterer und dichter ausfallen werden. Vorgestellt wurde bereits das Dubai Level, aber auch auf einige Überraschungen darf man sich noch einmal freuen.

Hub zu vorherigen Inhalten

Generell wird man mit den Möglichkeiten der PS5 und der Glacier Engine als Antrieb ein ganz neues HITMAN-Level erfahren, mit mehr Freiheiten als jemals zuvor, um seine neuen Aufträge abzuschließen. Wem das nicht reicht, der erhält in HITMAN 3 auch Zugriff auf alle vorherigen Schauplätze und Story-Inhalte, denn HITMAN 3 dient in diesem Fall wieder als HUB, so dass man nicht zwingend die ersten Spiele besitzen muss. Sämtliche Unlocks und Fortschritte werden zudem aus HITMAN 2 übernommen. Die ideale Gelegenheit, falls man diese überaus spannende Story bislang verpasst hat.

IO Interactive wird den Vertrieb von HITMAN 3 diesmal auch selbst übernehmen und nicht durch einen Publisher vertreten. Ein Weg, den immer mehr Entwickler in diesen Tagen gehen.

HITMAN 3 erscheint im Januar 2021.