Hood: Outlaws & Legends – Trailer-Serie stellt die Maps vor

Nach den verschiedenen Klassen geht es jetzt mit den Maps in Hood: Outlaws & Legends weiter, die Focus Home Interactive und Entwickler Sumo Digital in einer neuen Trailer-Serie vorstellen.

Los geht es mit der Graveyard-Map, auf der man sich wahlweise die bröckelnden Mauern hoch klimmen kann oder durch die labyrinthischen Katakomben schleichen, um sein Ziel zu erreichen? Das zweite Video stellt die Karte Marshland vor. Der Staat hat Middleton in eine verwüstete Landschaft verwandelt. Nutzt dies zu eurem Vorteil, um euch das zurück zu holen, was euch gehört.

Im dritten Video wird die Karte Outpost vorgestellt. Die einst freie Straße New Barnsdale verlangt heute hohe Mautgebühren für die Überfahrt, ein Denkmal für die Gier des Staates. Werdet ihr das Gold an die Menschen weitergeben … oder eure eigenen Taschen dait füllen?

Video 4 widmet sich der Karte Coastal, eine Festung und bewachte Stadt, die Caer Merthyr zu einem gefährlichen Gebiet machen, in dem man herumwandern kann. Zur Zitadelle heißt es hingegen, dass es keine uneinnehmbare Festung für einen Gesetzlosen gibt.

RELATED //  Hood: Outlaws & Legends jetzt erhältlich, unsere Early Access-Eindrücke

Angesichts eines gnadenlosen, unkontrollierten Staates kämpfen in Hood: Outlaws & Legends Rebellen und Schurken aus jeder Ecke um ihren Platz unter den Legenden. Um mit einem unterdrückten Volk Einfluss zu gewinnen, konkurrieren rivalisierende Banden nun in gewagten Überfällen, um die Reichen dort zu treffen, wo es weh tut. Volksheld oder goldhungriger Gesetzloser, nur die Besten entkommen mit hart verdienten Reichtümern.

Hood: Outlaws & Legends erscheint im Laufe des Jahres.

Graveyard
Marshland
Outpost
Coastal
Citadel