Horizon Forbidden West – PS4 Entwicklung hält PS5 nicht zurück, sagt Guerilla

Mit der Bestätigung der PS4-Version von Horizon Forbidden West hat Sony nicht nur das Versprechen an Generation gebrochen, sondern auch viele Bedenken hinsichtlich der PS5-Version geweckt. Eine Cross-Gen Entwicklung wird von vielen problematisch gesehen, auch wenn die Entwickler gebetsartig dagegenhalten.

So versichert Guerilla Games aktuell noch einmal, dass man die PS5 Hardware vollständig nutzen wird und keinerlei Abstriche wegen der PS4 zu erwarten sind. In einem Interview mit Game Director Mathijs de Jonge sagte dieser jedenfalls dazu, dass die Entwicklung von Horizon Forbidden West mit vielen Ideen begann, die man umsetzen wollte und wo Dinge wie Hardwarebeschränkungen noch gar keine Rolle spielten.

„Wir wollten einfach nur ein wirklich schönes, einzigartiges Spielerlebnis für den Spieler entwickeln,“ so de Jonge. „Auf diese Weise haben wir alle Quests und Events, die der Spieler durchmachen wird, beim Brainstorm kreiert.“

PS5 liegt grafisch vorne

Was den technischen Aspekt der PS5 Version betrifft, sieht man vor allem grafische Aspekte viel weiter vorne, abgesehen von den schnelleren Ladezeiten, den DualSense-Features usw.

„Auf der PlayStation 5 können wir grafisch so viel mehr Details hinzufügen. Wir können zum Beispiel die winzigen Härchen auf Aloys Gesicht sehen. Sie können auch aus der Ferne mehr Menge Details erblicken. Ich glaube nicht, dass viele Leute es in der Demo bemerkt haben, aber man konnte Moos auf den Felsen wachsen sehen. Auf der PlayStation 5 wird jeder einzelne Moosstrang dazu einzeln gerendert.“

de Jonge betont hier noch einmal, wie Mächtig die PS5 sei, wie viele Details man hier darstellen kann, und alles nur, weil die Hardware so enorm viel Rechenleistung ermöglicht. So kommen hier zum Beispiel Beleuchtungstechniken zum Einsatz, die man sonst nur in Filmen verwendet, da sie enorm aufwendig seien und das Spiel so viel besser aussehen lassen werden.

RELATED //  Insomniac Games: M.2 SSD-Zusatzspeicher liefert vergleichbare Performance

Zweifel an PS4-Version?

Da fragt man sich, wie das mit kürzlichen Aussagen zusammenpasst, dass die PS4-Version ebenso fantastisch sei. Offenbar sind die Unterschiede doch so groß, dass man nicht von zwei gleichen Versionen sprechen kann. Das stimmt zwar hoffnungsvoll auf die PS5 Version ein, könnte PS4 Spieler am Ende aber auch enttäuschen.

Sony sollte daher klar vorher kommunizieren und zeigen, was die jeweiligen Versionen leisten, um am Ende kein Debakel wie bei Cyberpunk 2077 zu erleben, um ein radikales Beispiel anzuführen. Eindrücke aus Horizon Forbidden West gibt es noch einmal im kürzlichen Gameplay-Showcase.

Horizon Forbidden West [PlayStation 5]
  • Begleite Aloy auf ihre gefährliche Reise durch den Verbotenen Westen, ein tödliches Grenzgebiet,...
  • Horizon Forbidden West für die PS5 bietet eine höhere Grafikqualität, durch die das Spiel noch...