I am Alive weiter verschoben

Dass von Ubisoft entwickelte I am Alive verschiebt sich offenbar weiter nach hinten. Ursprünglich für das erste Quartal 2009 geplant, erscheint das Spiel nun erst voraussichtlich 2011.

Dabei gab es bereits eine Cover Story über das Spiel, in der es ausführlich vorgestellt wurde. Ubisoft erklärt die Verschiebung damit, dass das Spiel auf eine komplett neue Engine programmiert wird und nun auf der Splinter Cell Conviction Engine basiert. Dies soll vor allem der Qualität des Spiels zugute kommen, wie Ubisoft President Yves Guilemot bestätigte.

In I am Alive geht es um das nackte Überleben und das Chaos nach einer Erdbeben Katastrophe. Hier streift man mit Adam Collins durch das zerstörte Chicago und sieht sich realen Bedingungen ausgesetzt, wie Wasserknappheit oder wenig Waffen und Muniton. Jeder ist sich selbst der nächste und so sieht man sich ständigen Konfrontationen ausgesetzt, die laut Entwickler Darkworks lieber taktisch zu lösen sind als immer gleich drauf zuhauen. Inspiriert wurde man hier von verschiedenen Katastrophenfilmen, wie The Day after Tomorrow, I Am Legend, Armageddon und Krieg der Welten.

Quelle: Worthplaying

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x