Ken Levine bestätigt Arbeiten an Open-World Spiel

Der BioShock-Schöpfer Ken Levine ist seit geraumer Zeit mit einem bisher unbekannt Projekt beschäftigt, zu dem es in dieser Woche Hinweise gab, dass es sich um ein Open-World Spiel handeln könnte.

Zwar mag man weiterhin nicht konkret werden, an was derzeit in dem neuen/alten Studio Irrational Games gearbeitet wird, die vorherigen Vermutungen bestätigt man aber und sagt gleichzeitig, dass es keine lineare Erfahrung wie damals bei BioShock werden wird.

„An was wir derzeit arbeiten, ist eine Art Open-World Spiel, nur etwas kleiner. Der Grund hierfür ist der, dass wir den Spielern mehr Freiheiten gewähren möchten und die Möglichkeit, ihre Spielerfahrung selbst zu bestimmen. Dies steht natürlich im Gegensatz zu den linearen Strukturen, die unsere früheren Spiele wie BioShock hatten.“

Soweit bekannt ist, handelt es sich bei dem Projekt um ein Science Fiction-Spiel rund um das Thema künstliche Intelligenz, in dem der Spieler ein aktiver Teil der Erfahrung wird.

Wann es zur offiziellen Vorstellung des Projekts kommt, ist derzeit jedoch noch ungewiss.

1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x