L.A. Noire: Details zum Motion Capture

Schon vor kurzem wurden die ersten Details zu L.A. Noire genannt, bei denen u.a. die aufwendigen Motion Capture Aufnahmen erwähnt wurden. Dazu hat man nun nähere Informationen bekannt gegeben.

So kommt ihr eine Technik von Depth Analysis, eine Firma aus Sydney, zum Einsatz, die das Motion-Capture in Spielen auf ein neues Level bringen soll.

“Ein traditionelles Motion Capture Verfahren hätte es niemals ermöglicht, die subtilen Nuancen in der Gangsterwelt von L.A. Noire zu betonen. Diese neue Technologie ermöglicht es uns die emotionalen Darbietungen der Akteure in einer Art und Weise umzusetzen, wie nie zuvor. Durch diese Technik können wir den Spielern ein wirklich einzigartiges und revolutionäres Spiel zu bieten“, so Brendan McNamara von Team Bondi.

Hierzu kommen insgesamt 32 HD-Kameras zum Einsatz, die dreidimensionale Aufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde machen können. Außerdem kann man damit 50 Minuten Bildmaterial und 20 Minuten Gesichtsanimationen aufnehmen, womit die Markierungen im Gesicht der Schauspieler wegfallen und somit auch emotionale Details und Nuancen erkannt werden können. Eine Nachbearbeitung ist hier ebenfalls nicht notwendig.

Die Kosten für dieses Verfahren sind deutlich günstiger, weshalb dies auch für die Filmindustrie interessant sein könnte. Bestaunen können wir das Ganze dann in L.A. Noire, das im 3. Quartal 2010 erscheint.

Quelle: Gamezone.de

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x