Mad Box von Slightly Mad ist wohl Geschichte

Mit der Übernahme von Slightly Mad Studios durch Codemasters haben sich wohl auch die Pläne für die Mad Box erledigt, die der Entwickler mit ambitionierten Plänen auf den Markt bringen wollte. Zuletzt hatte das Projekt ohnehin Schwierigkeiten, seine Investoren zu halten, und Codemasters dürfte wohl noch weniger Interesse daran haben, in den Hardwaremarkt einzusteigen.

Die Mad Box sollte eine High-End Konsole werden, die 4K Gaming, 120fps und VR-Support anstrebte. Ziel war es, eine einfache Entwicklungsumgebung zu erschaffen, die nicht an die restriktiven Vorgaben wie bei Sony und Microsoft gebunden ist. So aufregend die Idee dazu klang, genauso viele Zweifel gab es aber auch, da der Konsolen-Hardwaremarkt bereits jetzt gesättigt ist und jeder Neuanlauf früher oder später wieder eingestampft wurde.

Zwar gibt es noch kein offizielles Statement zum aktuellen Stand der Mad Box, wie erwähnt, dürfte die Übernahme durch Codemasters die Weiterentwicklung vermutlich aber begraben. Offiziell arbeitet das Studio derzeit an Project CARS 3, einem unangekündigtem Hollywood-Blockbuster, sowie ein drittes, bislang unbekanntes Projekt.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x