Magic: Legends Trailer stellt Weltenverzauberungen und Schwierigkeitsgrade vor

Perfect World Entertainment und Cryptic Studios zeigen heute einen neuen Trailer und ein neues Entwickler-Blog für Magic: Legends, das kommende free-to-play ARPG.

Der neueste Trailer enthüllt die vielfältigen Optionen für die Anpassung des Schwierigkeitsgrades und der Komplexität, um für jeden Spieldurchlauf neue Herausforderungen zu schaffen. Der Entwickler-Blog ergänzt dazu die Komplexität der Schwierigkeitsgrade.

Magic: Legends hat vier Schwierigkeitsstufen zur Auswahl: Normal, Schwer, Experte und Meister. Planeswalker beginnen ihre Reise standardmäßig im Schwierigkeitsgrad „Normal“. Hard, Expert und Master werden freigeschaltet, indem sie durch das Gameplay Meilensteine auf verschiedenen Ebenen erreichen. Hard wird nach Abschluss des vollständigen Tutorials freigeschaltet. Sobald ihr euren Charakter auf Klasse 30 gebracht habt, werden die Schwierigkeitsgrade von Experte und Meister freigeschaltet.

Sobald man den Schwierigkeitsgrad erhöht, steht ihr stärkeren und anspruchsvolleren Gegnern in Bezug auf Gesundheitspools und Schadensausstoß gegenüber. Eure Missionen und Prüfungen können dann auch durch regionale und weltweite Verzauberungen weiter verbessert werden. Diese Änderungen und die damit verbundenen Herausforderungen werden das Experimentieren und Zusammenstellen neuer Loadout-Builds fördern, um das Gameplay von Moment zu Moment auf dem Schlachtfeld anzupassen. Mit höherem Schwierigkeitsgrad kommen natürlich immer bessere Belohnungen.

RELATED //  Magic: Legends wird wieder eingestellt, leider erfolglos

Die Schwierigkeitsgrade in Magic: Legends wurden damit so konzipiert, dass ihr euren eigenen Weg wählen und das Spiel so herausfordernd oder unkompliziert gestalten könnt, wie ihr möchtet.

Die Open Beta für Magic: Legends beginnt am 23. März, die Anmeldung hierfür ist schon jetzt auf PlayMagicLegends.com verfügbar.