Marvel’s Avengers wird kein Open-World Spiel

In dieser Woche konnte man nun erstmals einen Blick auf ‚Marvel’s Avengers‚ werfen, das derzeit von Square Enix und Eidos Montreal entwickelt wird. Dennoch blieben einige Fragen zum Spiel offen, auf die man auf der E3 etwas näher eingegangen ist.

Unter anderem wollte man hier wissen, welches Genre man mit Marvel’s Avengers bedient, wobei man hier direkt ausschließen kann, dass es sich um ein Open-World-Spiel handelt. Dies würde in diesem Fall keinen Sinn machen, da die Missionen der Avengers auf der gesamten Welt stattfinden und nicht nur an einem Ort. Auf die Frage danach sagte Lead Designer Philippe Therien:

„Das Spiel hat keine offene Welt, es gibt zu viele verschiedene Orte, um sie zu erkunden, als dass dies einen Sinn ergeben hätte. Wir suchen nach Regionen, in denen man von Ort zu Ort wechseln kann. Die Avengers sind weltweit wirksam und das wollten wir zeigen.“

Marvel’s Avengers präsentiert dafür eine kinoreife Story in Kombination mit der spektakulären Action, für die Crystal Dynamics bekannt ist. Durch regelmäßige Inhaltsupdates entführt das Spiel die Spieler auf eine epische Reise, die durch Inhalts-Updates mehrere Jahre andauern wird.

RELATED //  Marvel's Avengers - Earth’s Mightiest Collector´s Edition enthüllt

Marvel’s Avengers erscheint am 15. Mai 2019.