Marvel’s Avengers – Co-op-Modus bietet anfänglich keine „join-in“-Funktion

Vor kurzem wurden Neuigkeiten zum neuen Titel Marvel’s Avengers veröffentlicht.

Das Entwicklerteam Crystal Dynamics beantwortete letztens einige Fragen zum allgemeinen Aufbau des Spiels. Hierbei wurden vor allem Themen, wie zum Beispiel die Missionen der Avengers, der Ablauf ebendieser, Neuigkeiten zum Co-op-Modus und Einschränkungen zum Launch behandelt. So wurde unter anderem bestätigt, dass es anfänglich keine „join-in“-Funktion für den Co-op-Modus geben wird. Wie das Ganze fortgeführt wird, blieb noch offen.

Dies bedeutet, dass man sein Team noch vor Antritt der Mission auswählen muss. Spieler, die frühzeitig das Level verlassen, werden durch KI-gesteuerte Einheiten übernommen. Dies mag zwar in erster Linie für einen Co-op-Titel merkwürdig erscheinen, der im Jahr 2020 erscheint, allerdings besteht die Hoffnung, dass auf Grund der Aussage „zur Zeit“, diese Abstinenz nur von kurzer Dauer sein wird. Wahrscheinlich wird dieses Problem mit einem zeitnahen Patch behoben.

Beim Thema Matchmaking waren sich die Entwickler schnell einig. Hierbei wird vor allem das auf ähnliche Power-Level der Helden geachtet. Da es jedoch nur ein Avenger pro Spiel-Session ins Team schaffen wird, wollen die Entwickler drei verschiedene Versionen entwickeln, um den Prozess des Matchmakings zu beschleunigen.

Dabei kann man auswählen, ob man in ein bestimmtes Gebiet gespawned oder durch die Schnellauswahl einer laufenden Mission zugeteilt wird. Hier hat man die Möglichkeit zu bestimmen, ob man als bestimmter Held agieren möchte oder ob es einem egal ist, in wessen Rolle man schlüpft, um so noch schneller in das Geschehen eingreifen zu können.

Marvel’s Avengers erscheint bereits am 4. September für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und Stadia.