Mass Effect: Andromeda Entwicklung verläuft wie geplant, HD Collection wieder im Gespräch

Am gestrigen Abend zeigten EA und BioWare den zweiten offiziellen Trailer zu ‚Mass Effect: Andromeda‘, der erneut wichtiges vermissen ließ – echte Spielszenen.

Damit erwartet euch eine komplett neue Galaxie zum Erkunden, mit der man die Grenzen weiter vorantreiben will und tiefere Einblicke in ein weit entferntes Sternensystem gewähren möchte, voll gespickt mit feindlichen Planeten, die nur darauf warten erkundet zu werden .. so die allgemeine Vision von BioWare.

Schnell wurden allerdings Stimmen laut, dass das fehlende Gameplay-Material ein Indiz dafür sein könnte, dass die Entwicklung von Mass Effect: Andromeda nicht ganz so reibungslos verläuft wie man sich das immer wünscht. Schließlich wurde der Titel auch schon um einige Wochen verschoben. Laut Producer Michael Gamble sei dieser aber völliger Unsinn, dem man gleich entgegenwirken möchte. Laut Gamble solle man vielleicht abwarten, bis man das fertige Spiel in den Händen hält, bevor man wirre Spekulationen lostritt.

Bestätigte Fakten zu Mass Effect: Andromeda haben die Kollegen von PlayStation Access im Videon unten für euch zusammengefasst.

Mass Effect HD Collection wieder im Gespräch

Darüber hinaus hat sich BioWare´s Aaryn Flynn zur möglichen HD Collection auf der aktuellen Generation geäußert, was jedoch ein schwieriges Vorhaben sei. Allerdings hofft, dass man eines Tages daran arbeiten kann, sodass man die Fans hier noch um ein wenig Geduld bittet. Als feste Zusage sei dies jedoch auch noch nicht zu verstehen.

[asa2]B00ZR5A472[/asa2]