EA: Ein Mass Effect Remaster könnte auch enttäuschen

Mit jedem Generationssprung verändert sich auch die Erfahrung, die man mit einem Spiel macht, da sich jene stets weiterentwickeln.

Insofern könnten Remaster-Spiele auch enttäuschen, sodass man sich bei Electronic Arts die Frage stellt, ob man die Mass Effect Trilogie tatsächlich neu auflegen sollte oder nicht. Wirklich Pläne hierzu gibt es derzeit wohl nicht, wie EAs Patrick Söderlund erklärt:

„Ich kann nicht für dich sprechen, aber manchmal, wenn ich zurückgehe und ein Spiel spiele, möchtest du die Erinnerung haben, die du zu der Zeit hattest, als du das Spiel gespielt hast. Wenn ich zurückgehe und alte Spiele spiele, denke ich mir ‚Wirklich?! War es das? In meiner Erinnerungen war es unglaublich‘.“

Wie es weiter heißt, hätte man sich ein Remaster angeschaut, aber für EA sei es auch eine Frage der Ressourcenverteilung. Möchte man lieber eine komplett neue IP erschaffen, wofür BioWare bekannt ist, oder sollten sie an einem Remaster zu Mass Effect arbeiten?

Auf direkte Nachfrage, ob sich eine Remaster Trilogie zu Mass Effect in Arbeit befinden würde, wollte man nicht weiter eingehen. Diese wurde zuvor schon mehrfach bei Händlern gesichtet, kann bis heute jedoch nicht final bestätigt werden.

[asa]B00ZR5A472[/asa]