Home News Metal Gear Solid: Ground Zeroes – Neue Gameplay-Eindrücke & Bilder im Überblick
3

Metal Gear Solid: Ground Zeroes – Neue Gameplay-Eindrücke & Bilder im Überblick

3

Auf der diesjährigen Tokyo Game Show soll Konami laut aktuellen Meldungen neue Gameplay-Szenen zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain und Metal Gear Solid: Ground Zeroes auf der PlayStation 4 präsentieren. Aus diesem Grund sind derzeit alle gespannt darauf, die neuesten Infos zu dem heiß ersehnten Nachfolger der populären Serie zu erfahren.

Als Prolog zu Metal Gear Solid V: The Phantom Pain wurde der Titel Ende August 2012 anlässlich der Feier zum 25-jährigen Jubiläum der Metal Gear Serie erstmals gezeigt. Hideo Kojima, Schöpfer der Metal Gear Solid Reihe und Direktor von Kojima Productions, wählte das Eröffnungs-Event des neuen Studios am vergangenen Freitag, um eine erste Gameplay-Demo des Titels vorzustellen.

Das Team hinter Kojima Productions konzentriert sich im neuen Studio in Los Angeles primär auf die Weiterentwicklung der METAL GEAR Reihe, insbesondere des kommenden Titels Metal Gear Solid V. Hideo Kojima selbst wird seinem Team in Los Angeles dabei beratend und inspirierend zur Seite stehen.

Die Handlung von Metal Gear Solid: Ground Zeroes findet wie erwähnt vor Metal Gear Solid V statt. Die davor gezeigten Videos zum Gameplay laufen konstant auf 30 FPS, wohingegen auf der PlayStation 4 60fps erreicht werden sollen.

Den Meldungen nach zu urteilen, wird Ground Zeroes viele Gameplay-Neuerungen bieten, die man größtenteils aus Splinter Cell: Conviction her kennt. So wird man sich zum Beispiel von hinten an die Gegner heranschleichen können, um sie dann ins Verhör nehmen zu können. Dies wird unter anderem zur Beschaffung von Informationen dienen, damit der Spieler in der Story weiter voran kommt. Solltet ihr dabei aber entdeckt werdet, schaltet sich der Zeitlupen-Modus ein, womit der Spieler die Chance erhält, seinen Gegner auszuschalten.

Related:
Metal Gear Solid V: The Definitive Experience offiziell angekündigt

Für Abwechslung im Arsenal sorgt die Fähigkeit, anderen Gegnern die Waffen stehlen zu können. Auch das Stehlen von Fahrzeugen ist nun möglich, wobei ihr eine große Gefahr besteht, dass man durch den Krach schnell entdeckt wird. Die meiste Zeit wird man jedoch weiterhin zu Fuß unterwegs sein.

Eine weitere Neuerung ist eine Art Tablet im Spiel, mit dem sich sich Feinde lokalisieren und verfolgen lassen. Dazu werden sie vorab mit einer Art Sichtgerät erfasst und markiert. Gleiches dient auch dazu, um Informationen oder bestimmte Dinge auf der Karte zu markieren.

Im Gesamten wird das Spiel deutlich zugänglicher ausfallen, Bis Boss lässt sich leichter steuern usw. Gleichzeitig befürchtet man dadurch aber auch, dass das Spiel seine Seele verlieren könnte, da sich viele an Splinter Cell erinnert fühlen werden und das Spiel nun mehr Mainstream als Metal Gear sein wird.

[miniflickr photoset_id=72157635406420276&sortby=date-posted-asc&per_page=50]

Konami Digital Entertainment B.V.
Preis: EUR 24,99
1 neu von EUR 24,991 gebraucht von EUR 50,68
bei amazon.de kaufen

Comment(3)

  1. Solinger Fell: Conviction :D!
    Beste Autokorrektur ever (oder bestes vertippen ever ^^)

    Aber jo, das klingt leider gar nicht nach MGS. Was man nicht alles tut um ein noch größeres Publikum anzusprechen. Das Gegner verhören ging ja schon in vorherigen Teilen, aber dieser Zeitlupen-Modus kann ruhig weg. Genauso der Fakt das es hier anscheinend um ‚Schnelligkeit‘ anstatt um ‚Schleichen‘ geht.

Comments are closed.