Microsoft angeblich an Übernahme von Warner Bros. Games interessiert (Update)

Seit einigen Wochen steht offenbar der Verkauf von Warner Bros. Interactive durch den Mutterkonzern AT&T im Raum, auch wenn hier noch keine endgültige Entscheidung getroffen wurde. Neben EA, Take Two und Activision soll nun auch Microsoft an deren Übernahme interessiert sein.

Sollte dies letztendlich so passieren, würde sich Microsoft damit automatisch einige wertvolle Marken wie Mortal Kombat sichern, die dann exklusiv nur noch für Xbox und den PC erscheinen würden. Auch diverse Studios wie Rocksteady, WB Games Montreal, NetherRealm, Monolith Productions, TT Games und diverse Support-Studios gehörten dann Microsoft an. Franchises wie Batman, LEGO, DC oder Harry Potter würden zukünftig vermutlich als Lizenzspiele an einen unabhängigeren Publisher gehen. Bereits in Entwicklung befindliche Spiele wie das Batman-Spiel von Warner Bros. Montreal blieben bei einer Übernahme wohl unberührt.

Momentan sind diese Übernahmegerüchte jedoch nicht mehr als Gerüchte, sodass abzuwarten bleibt, ob Warner Bros. Games tatsächlich verkauft wird oder vielleicht als unabhängiger Publisher weitermachen kann. Ein entsprechendes Portfolio hätte man zumindest schon vorzuweisen.

Update: Inzwischen geht man davon aus, dass die Games Division und Studios von Warner Bros. nicht mehr zum Verkauf stehen. Stattdessen soll es hier Umstrukturierungen geben, um Kosten einzusparen. Ob die Games Division tatsächlich und ernsthaft zum Verkauf stand, ist weiterhin unklar.