Home News Naughty Dog: The Last of Us ist kein gewöhnliches Spiel in Bezug auf die Brutalität
Naughty Dog: The Last of Us ist kein gewöhnliches Spiel in Bezug auf die Brutalität
2

Naughty Dog: The Last of Us ist kein gewöhnliches Spiel in Bezug auf die Brutalität

2

Bereits in unserer Vorschau zu The Last of Us hatte sich abgezeichnet, dass das Spiel nichts für schwache Nerven sein wird und insbesondere die Brutalität darin ein bisher ungewöhnliches Level erreicht.

Es ist nicht die Tatsache, dass man einen Gegner brutal niedermetzelt, wie man es schon in zig anderen Spielen sehen konnte. Es fühlt sich mehr real an, es ist brutal und grausam. Genau das ist es, was Naughty Dog mit dem Spiel erreichen wollte, wie man jetzt noch einmal ausgeführt hat.

„Die Infizierten sind schreckliche Gegner, mit denen man umgehen muss,“ erklärte Naughty Dog´s Arne Meyer. „Jeder von ihnen wird es bis ins Extremste treiben.“

Als Beispiel nennt man das Werfen von Ziegelsteinen auf jemanden: Schnell und sofort bedauerlich. Natürlich würde man dies nicht im realen Leben tun, aber in The Last of Us fühlt es sich so authentisch an, dass die Erfahrung traumatischer sein wird, als bei jedem anderen virtuellen Kill.

Related:
The Last of Us - Outbreak Day 2016 mit limitiertem Poster & Rabatten

„Es [The Last of Us] ist nicht als schöne Welt zu verstehen, sondern wie es ist, als Mensch in ein Extrem geschoben zu werden, wo die Linie der Moral verwischt. Für uns ist es wichtig, dass die Brutalität auch im Kontext steht und intuitiv geschieht.“

The Last of Us erscheint am 14. Juni 2013.

Sony Computer Entertainment
Preis: EUR 99,25
1 neu von EUR 99,2512 gebraucht von EUR 29,90
bei amazon.de kaufen

Comment(2)

  1. Freue mich unglaublich auf den titel! Kann es kaum erwarten das die demo auf der gow disc losgeht

Comments are closed.