Off-Topic: Technik mieten statt kaufen, welche Vorteile bringt das?

By Patrick Held Add a Comment
5 Min Read

Technik ist unglaublich schnelllebig und überholt sich mit einem so rasanten Tempo inzwischen selbst, dass man häufig nicht mehr hinterherkommt. Und auch kostentechnisch muss man inzwischen für eine umfangreiche und leistungsstarke Ausstattung tief in die Tasche greifen. Da stellt sich berechtigterweise die Frage, ob man die neueste Technik immer kaufen muss, oder ob eine Miete nicht unter Umständen die bessere Wahl ist. Das ist inzwischen nämlich bei Spielkonsolen & Co. absolut üblich. Doch welche Vorteile bringt das mit sich?

Technik ausgiebig testen

Technik zu mieten ist eine ansprechende Möglichkeit, um erst einmal zu schauen, ob das gewünschte Gerät überhaupt die eigenen Anforderungen erfüllt und zu den täglichen Aufgaben passt. Nutzt man die Konsole wirklich oft genug, komme ich mit der VR-Brille überhaupt zurecht oder hat der Laptop ausreichend Power, um meine Anwendungen zu betreiben? Denn wer kennt es nicht: erst ist man heiß darauf, dass man sofort den Karton auseinandernehmen will und alles anschließen muss, aber schon nach einer Woche verstaubt die neue Konsole in der Ecke und wird zum teuren Dekoobjekt. Dann doch lieber einmal für einen gewissen Zeitraum die Geräte anschaffen und dann entweder doch kaufen oder einfach zurückschicken.

Kurzfristige Bedarfe decken

Manchmal muss es schnell gehen und man hat einen Bedarf, den man nur für einen kurzen Moment decken muss, wenn man zum Beispiel nur mal ein Wochenende mit seinen Freunden was zocken möchte oder einen leistungsstarken Beamer, um mit seinen Freunden die Spiele der EM zu schauen. Dafür direkt ein teures Gerät kaufen geht nicht nur ins Geld, sondern bindet auch unnötige Ressourcen, die man lieber anderweitig nutzen kann. Dann doch lieber zusammenlegen und gemeinsam für den Zeitraum ein passendes Gerät mieten. So können alle gemeinsam eine spaßige Zeit miteinander verbringen, solange sie das Gerät brauchen. Das gilt für nicht nur für Spielkonsolen, VR-Headsets oder Beamer, iPads oder Laptops mieten kann durchaus sinnvoll sein, wenn man nur einmal eine Software verwenden muss oder mit dem Tablet etwa an einer Konferenz teilnehmen will. So kann man gut mitarbeiten, ohne sich direkt voll ausstatten zu müssen. Auch für Events können solche Dienste durchaus interessant sein und maßgeschneiderte Konzepte für Messen oder Konferenzen geliehen werden, was für Kunden kostengünstiger sein kann, gerade wenn Geräte für kurze Zeit so intensiv genutzt werden.

Dienstleistungen ausgliedern

Gerade zu letztem Punkt passt es auch, nicht nur den Verschleiß der Geräte auszulagern, auch Servicekonzepte lassen sich im Rahmen von Mietmodellen gekonnt auf andere Stellen abgeben. Reparatur und Austausch von defekten Endgeräten können einiges an Zeit und Ressourcen binden, weshalb es gerade für kleine Strukturen kaum zu leisten ist, einen entsprechenden Support auf die Beine zu stellen. Das gilt für komplette Bürostrukturen, als auch beispielsweise für Events und Roadshows. Auch hierfür gibt es ansprechende Konzepte und Hilfestellung, um jedem Unternehmen einen professionellen Auftritt ohne Sorgen und Probleme zu ermöglichen, sollte es doch einmal zu Störungen kommen.

Bonus: der Umwelt zuliebe

Wer noch einen Punkt sucht, warum mieten reizvoller sein kann als kaufen, für den könnte auch der ökologische Aspekt interessant sein. Laut Statistischem Bundesamt sind 2020 in der EU rund 4,7 Millionen Tonnen Elektroschrott angefallen. Pro Kopf verursachte damit jeder EU-Bürger knapp 10,5 KG an Elektro-Abfällen. Deutschland lag mit 12,5 kg/Einwohner damit sogar über dem Durchschnitt, Spitzenreiter war Österreich mit 15,7 kg/Einwohner.

Geräte nun zu mieten statt zu kaufen kann dazu führen, dass die Menge an Elektroschrott signifikant verringert wird. Die Geräte werden in Summe häufiger und umfassender genutzt, und nach ihrer Laufzeit professionell recycelt. Geräte zu mieten schont damit nicht nur den Geldbeutel, sondern ist auch noch gut für die Umwelt.

Fazit

Es kann durchaus seinen Charme haben, Technik zu mieten, anstatt diese zu kaufen. Gerade kostentechnisch kann es sinnvoll sein, für kurzfristige Bedarfe nicht zu viele Mittel zu binden. Dann klar ist: Technik kostet inzwischen viel Geld und ist schnell veraltet. Zudem bieten die dazu buchbaren Optionen Vorteile beim Support und der IT-Verwaltung. Wer aber die Geräte langfristig nutzt, der sollte durchaus über eine Investition in hochwertige Geräte nachdenken, denn dann kann mieten schnell teurer werden als die eigene Anschaffung.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments