OnLive sieht seine Chance in günstigerer Hardware gegenüber PS4 & Co.

Heute startet der Streaming-Anbieter OnLive in Europa, womit es einen weiteren Konkurrenten für Sony, Mircosoft und Co. im Gaming-Geschäft gibt.

Auch wenn sich viele noch nicht mit dem Gedanken des Dienstes anfreunden können, sieht man bei OnLive ein großes Potenzial für sich in der Zukunft. Spätestens mit der nächsten Konsolengeneration glaubt OnLive sich am Markt etablieren zu können und Sony und Microsoft vielleicht sogar in den Schatten zu stellen.

In einem Interview mit VP John Spinale von OnLive ging er unter anderem auf den Vorteil der günstigeren Hardware ein. Mit umgerechnet 80 Euro bekommt man alles was man dafür braucht. Mit dem Launch der PS4 und Xbox720 werden sich die Spieler genau überlegen, ob sie 500 Euro für die Konsole ausgeben oder doch lieber zum günstigeren OnLive greifen, welche die gleichen Spiele bieten. Spinale prophezeit zudem, dass die nächste Generation von Sony und Microsoft nicht günstig sein wird. Das wird es für die Spieler leichter machen sich zu entscheiden.

Außerdem verriet man, dass man bei OnLive an einem neuen Controller arbeitet, der später auch für andere Plattformen wir iOS, Android usw. verwendet werden kann. Aktuell haben wir eine Umfrage zum Thema OnLive gestartet.

[poll id=“55″]

Quelle: CVG

[asa]B003V1XGVK[/asa]