- Advertisement -

Operation Flashpoint: Red River – Tadschikistan fordert Verbot des Spiels

By Trooper_D5X 1 comment
1 Min Read

Die Regierung in Tadschikistan fordert offenbar das Verbot von Operation Flashpoint: Red River, welches den Handlungsort des Spiels darstellt.

Man bezeichnet das Spiel als „kranke Phantasie von Gegner des Landes“, heißt es. In dem Spiel kämpft die US-Armee gegen Islamisten und chinesische Soldaten, welche die Machtübernahme des zentral-asiatischen Landes anstreben.

Besonders stört man sich wohl auch an der Handlungszeit im Jahr 2013, in dem Präsidentschaftswahl in Tadschikistan geplant sind.

Quelle: Stern.de

[asa]B004LF6ZUO[/asa]

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments