OPM: Game of the Year ist nicht The Last of Us: Part II

Neben den großen The Game Awards vergeben auch diverse Magazine ihre Awards für das Spiel des Jahres, darunter das Official PlayStation Magazine. Deren Favoriten für das ablaufende Jahr kann man in der kommenden Ausgabe nachlesen.

So konnten sich hier andere eher Titel durchsetzen und nicht das Survival-Adventure von Naughty Dog, das „erst“ auf Platz 3 zu finden ist. Das Game of the Year geht demnach an Ghost of Tsushima von Sucker Punch, das zwar auch woanders als Game of the Year nominiert war, dann aber leer ausging.

Zu Ghost of Tsushima schreibt das OPM:

„Ghost of Tsushima vergisst nie spaßig zu sein, und es präsentiert alles mit so viel Farbe, dass man Sucker Punch’s Flucht aus dem Lockdown nicht ablehnen kann.“

OPM Game of the Year Winners

Wie sich die Top 10 der Game of the Year Votes geschlagen haben, seht ihr nachfolgend:

  1. Ghost of Tsushima (Sucker Punch / Sony)
  2. Final Fantasy VII Remake (Square Enix)
  3. The Last of Us: Part II (Nauhgty Dog / Sony)
  4. Marvel’s Spider-Man: Miles Morales (Insomniac Games / Sony)
  5. DOOM Eternal (id Software / Bethesda)
  6. Assassin’s Creed Valhalla (Ubisoft)
  7. Demon’s Souls (Bluepoint Games / Sony)
  8. Crash Bandicoot 4: It’s About Time (Toys for Bob / Activision)
  9. Spelunky 2 (Mossmouth)
  10. Nioh 2 (Team Ninja / Tecmo Koei)

Die Gewinner der diesjährigen The Game Awards können hier noch einmal nachgelesen werden.