Outriders – Auch Shooter können eine gute Story haben

Square Enix und People Can Fly arbeiten derzeit an ihrem neuen Shooter Outriders, der alles andere als von der Stange sein wird. Das bekräftigte der Entwickler jetzt noch einmal, wonach auch Shooter eine gute Story haben können.

Im Interview mit VG247 sagte Game Director Bartosz Kmita, dass man nichts mit Outriders zu verbergen hat und wenn man Story- oder Adventures mag, sollte man den Titel unbedingt ausprobieren.

„Nicht alle Shooter müssen eine dumme Story haben, in der die Story mehr das Ziel unterstützt. Wir bauen hier wirklich eine Welt auf, und ihr werdet es mögen – wir denken, wir haben eine coole Story mit coolen Charakteren.“

Bei People Can Fly ist man der Auffassung, dass die Spieler feststellen werden, dass es nicht immer unbedingt darum gehen muss, auf End-Game-Inhalte oder Loot-Grinding abzuzielen. Das sei auch mit ein Grund, warum man eine Demo veröffentlicht, die am heutigen Donnerstag erscheint.

Natürlich gibt es auch Spieler, die Shooter nur genau deswegen spielen. Bei Outriders können sie das ebenfalls tun, nur hier gibt es Hintergründe in der Geschichte und Handlung. Ziel ist es, beide Arten von Spielern zusammenzubringen.

„Wir versuchen, die Leute zu ermutigen, sich mit den verschiedenen Aspekten von Spielen zu befassen, die sie normalerweise nicht kennen. Das wäre großartig, das wäre der heilige Gral für uns, wenn wir diese beiden Welten zusammenbringen könnten.“

Wer dieser Idee eine Chance geben möchte, kann die Demo zu Outriders ab heute Abend um 18 Uhr herunterladen. Zudem bekräftigt man bei People Can Fly, dass Outriders nicht zwingend eine Live-Service-Spiel sei, man es aber nach dem Release mit neuen Inhalten unterstützen wird, unabhängig davon, ob das Spiel erfolgreich ist oder nicht.

RELATED //  Outriders - Entwickler plant mit größeren Erweiterungen

Outriders erscheint offiziell am 01. April 2021.