Paris: Quantic Dream & DontNod Entwickler nicht von Terroranschlägen betroffen

Die jüngsten Terroranschläge in Paris am gestrigen Freitag Abend sind derzeit in allen Nachrichten zu sehen, bei denen diesmal willkürliche Opfer in Cafe´s, Konzerthallen oder vor einem Fußballstadium das Ziel waren.

Dass solche Anschläge inzwischen überall stattfinden können, bereitet einem umso mehr Sorgen, sodass die Gedanken nicht nur bei den vielen Opfern und Angehörigen, sondern auch bei denen, die innerhalb unserer Branche tätig sind und somit unmittelbar davon betroffen. So sind in Paris gleich zwei bekannte Entwicklerstudios ansässig, darunter Quantic Dream (Beyond: Two Souls) und DontNod Entertainment (Life is Strange), die sich zum Zeitpunkt der Anschläge auf einem Street Fighter Turnier in unmittelbarer Nähe befanden, welches dann umgehend abgebrochen wurde.

Wie DontNod’s Luc Baghadoust hierzu bestätigt, seien alle Teammitglieder wohl auf, ebenso kann Quantic Dream´s CEO Guillaume de Fondaumière bestätigen, dass keiner aus dem Entwicklerteam von den Anschlägen betroffen ist. Beide Entwickler drücken dennoch ihr tiefste Bestürzung über die Vorfälle aus, die einfach nur schrecklich seien.