PlayStation VR 2.0 wird ein völlig neues Format, sagt Sony

Heute hat Sony offiziell den Nachfolger von PlayStation VR angekündigt, mit dem man nicht einfach nur ein besseres Headset verfolgt, sondern das ein völlig neues Format verspricht.

Zwar könne man derzeit noch nicht so viel über PlayStation VR 2.0 sagen, laut Jim Ryan, Präsident und CEO von SIE, werden aber zwei Bereiche sehr offensichtlich hervorstechen – technischer Fortschritt und viele Erkenntnisse aus dem ersten VR-Headset. Aber auch die Nutzererfahrung wird ein neues Level sein, angefangen beim vereinfachten Setup, bis hin zu noch immersiveren Games, mit ein Grund, warum man die VR-Technologie weiter verfolgt.

„Wir glauben an VR und waren äußerst zufrieden mit den Ergebnissen mit der aktuellen PlayStation VR. […] Wir innovieren gerne; wir glauben, dass unsere Community Innovationen mag. Ich würde die Frage umdrehen und sagen: „Warum nicht?“ Für uns ist dies ein sehr logischer Schritt. Wir sind sehr aufgeregt darüber und wir denken, dass die Leute, die VR-Spiele für unser neues VR-System entwickeln werden, auch sehr aufgeregt sein werden.“

Entwickler sind bereits im Besitz der PSVR 2.0 DevKits, wie Ryan bestätigt, schon jetzt könne man daher sagen, dass der Launch genauso aufregend sein wird, wie beim original PlayStation VR.

Mehr dazu, und zu den technischen Spezifikationen, möchte man im Laufe des Jahres verraten. Das neue PlayStation VR 2.0 erscheint jedoch nicht vor 2022.