PlayStation VR – 74 Prozent der Spieler sind interessiert daran

Eine neue Umfrage zu den neuen VR-Technologien ergibt, dass ein extrem hohes Interesse seitens der Spieler auf der PlayStation 4 und dem PC daran besteht.

Dies geht aus einer Studie von group B/HI und Listen Research hervor, bei der 74 Prozent angaben, ein VR-System kaufen zu wollen. Die Befragten verbringen 5 Stunden oder mehr in der Woche mit spielen und zählen damit zu einem Kernpublikum. Ganze 60 Prozent der Befragten hoffen allerdings darauf, sich ein solches System nicht selbst kaufen zu müssen, sondern es als Geschenk zu erhalten.

Speziell nur auf PlayStation 4 haben ganze 75 Prozent an, dass sie sich wünschen ein VR-System zu kaufen, wobei bei diesen Rollenspiele für VR ganz oben auf der Liste stehen. Sportspiele und Shooter folgen sofort dahinter mit 38 und 39 Prozent. 42 Prozent machen sich allerdings auch Sorgen um Probleme mit dem sogenannten Motion Sickness, während 71 Prozent sagen, dass dies keinen Einfluss auf die Kaufentscheidung hat. Mit 499 Dollar (inkl, Kamera & Move Controller) liegen die Anschaffungskosten zudem genau an der Grenze von dem, was die Spieler bereit sind für VR zu investieren.

Angesichts dieser Ergebnisse rechnet man damit, dass VR ein längerfristig erfolgreiches Produkt sein wird und nicht so schnell untergeht wie zum Beispiel 3D.

PlayStation VR wird in Europa am 13. Oktober erhältlich sein.

[asa2]B00ULWWFIC[/asa2]