Project CARS 4 soll wieder eine waschechte Simulation werden

Entwickler Slightly Mad strebt offenbar schon die Entwicklung von Project CARS 4 an, die hierfür schon eine Zielrichtung im Kopf haben.

Zwar ist der Titel bisher nicht offiziell angekündigt worden, sollte es aber soweit sein, verspricht man wieder eine echte Simulation, nachdem Project CARS 3 mit seinem Arcade-Ansatz nicht allen Fans gefiel. Das jedenfalls steht Slightly Mad CEO, Ian Bell, auf Twitter in Aussicht, der dort von der „realistischsten Simulation“ spricht, die jemals entwickelt wurde.

Dabei helfen soll natürlich auch die neue Hardware, die mehr als nur bessere Grafik, Schatten und solche Dinge ermöglicht. Bell spricht hier von AI Cars, aufwendigeren Daten, Live Tracking und all solche Dinge. Generell sieht man in der neuen Hardware auch wieder neue Chancen und Ideen für das Racing-Genre.

Wie erwähnt, wurde Project CARS 4 bislang nicht offiziell angekündigt. Dazu werden wohl noch einige Monate, wenn nicht sogar Jahre vergehen, denn Project CARS 3 ist quasi noch ganz frisch unterwegs.