Home News PS Vita – Sony bestätigt 50 weitere Indie-Titel für das Handheld
PS Vita – Sony bestätigt 50 weitere Indie-Titel für das Handheld

PS Vita – Sony bestätigt 50 weitere Indie-Titel für das Handheld

5

Neben der PS4 als zweiten Bildschirm soll die PS Vita offenbar verstärkt nun Indie-Entwickler ansprechen, nachdem große Triple-A Produktionen eher die Ausnahme bleiben.

Neben einem eigenen Businessplan zum Self-Publishing auf PlayStation wirbt Sony weiter um neue Indie-Entwickler und bestätigt darüber hinaus, dass sich derzeit 50 weitere Titel in Arbeit befinden. Beginnend heute mit Hotline: Miami folgen noch Titel wie Spelunky, Terraria, Flower, Luftrausers, Hohokum und Counter-Spy. Dazu findet sich nun auch eine Indie-Sektion im PlayStation Vita Store.

Weiterhin sollen sich auch die PlayStation Mobile-Entwickler angesprochen fühlen, die ihren Spiele ebenfalls schnell und unkompliziert auf PlayStation veröffentlichen können. Hier stehen in Kürze Spiele wie Feel Me Oil, iBomber Defense, Roll In The Hole und Little Acorns auf dem Plan.

Einen passenden Werbe-Trailer gibt es außerdem noch dazu:

[youtube ob-sas7NZK8]

Comment(5)

  1. indie hin oder her,auch diesen jungs sollte man eine chance geben.egal ob das game gut oder schlecht ist.ich denke das ein oder andere game werde ich mal kaufen.

    1. Die Indie Titel mögen ja ganz nett sein, aber sollte sich Sony nicht eher um Tripel-A Spiele kümmern?

      Meistens hör ich von den Kritikern nur, dass es keine guten Spiele für die Vita gibt.

      Aber anstatt was daran zu ändern zieht Sony da eher den Schwanz ein.

      Sowas macht mich ehrlich gesagt ein wenig frustriert, denn ich wollte eigentlich eine leistungsstarke Handheldkonsole, die Spiele wie Gods Eater 2, Dragons Crown, Freedom Wars und Phantasy Star Online 2 bringt.

      Ich weigere mich dieser Entwicklung zuzustimmen, denn ich habe mir keine Konsole für rund 230 Euro + 40 Euro Speicherkarte besorgt, damit ich irgendeine Abkupferung der Wii U für die PS4, oder eine Indie-Game-Fabrik in der Hand habe.

      Was soll denn das?

      Ich finde diese Markt-Politik bei der Vita echt nicht fair.

      Die Vita hat so viel drauf, wieso strietzt niemand die Vita mal richtig aus?
      Da muss geworben werden noch und nöcher!
      Lukrative Angebote müssen her, Rabatte usw.

      Es ist völlig sinnvoll, wenn die Nachfrage eines Produktes sinkt, dass der Preis selbigen Produktes ebenso runtergehen sollte.
      Aber Sony strampelt, stampft mit den Füßen wie ein kleines Kind und schreit: „Nein, das will ich nicht, ich will die Vita jetzt so!“

      Wenn Sony schon so ein PSP-Syndrom-Phobiker ist, dann soll Sony auch keine Vita hier rausbringen, ganz ehrlich.

      1. Stimme seiko absolut zu! Er triffts auf den punkt. Indiegames aka handygames sollten langsam genug sein auf der vita.

      2. Ich habe ja nichts gegen Indie-Titel.
        Aber sollte da nicht eine gewisse Balance herrschen?

        Hab mich jetzt irre über Muramasa gefreut, weil das endlich mal ein kaufwürdiger Titel ist.

        Ich muss noch hinzufügen, dass ich von Sony vorbelastet bin.
        Ich möchte so manche RPGler unter euch daran erinnern, dass das Game „Final Fantasy Type-0“ zu 90% fertig für den West-Port war.

        Aber Sony war im Westen zu faul die PSP genauso lange oben zu halten wie im Osten, ergo die PSP bekam nen Gnadenstoß verpasst, Type-0 kam hier nie an.

        Dass Fate/EXTRA in Europa erschien ist unübertrieben ein Wunder!

        Das ist einfach das Problem, welches ich sehe.

        Sobald Sony Angst um die Vita kriegt, oder sie einfach als billigen (ironisch) Wii-U Abklatsch verkaufen will, verlieren die Spielefirmen langsam, aber sicher das Interesse.

        So genug gehatet, ich bin fertig! x3

        Achja, ich bin ne Sie, nur so mal nebenbei~

Comments are closed.