PS VR2: Sony investiert in VR-Technologie monoAI 

In Vorbereitung auf den Launch von PlayStation VR2 hat Sony eine umfassende Investition in die VR-Technologie von monoAI getätigt.

Das bestätigte Moto Tsuchikawa, Chief Investment Manager for Sony Innovation Fund, die sich darin enorme Vorteile durch das aufstrebende Metaverse erhoffen. Dazu kommentiert man:

„monoAI technology ist ein Startup, das stetig wächst, indem es Mehrwert in den Bereichen Metaverse und XR bietet. Wir würden gerne eine geschäftliche Zusammenarbeit mit der Sony Group in Betracht ziehen und die Herausforderungen des Unternehmens unterstützen.“

Sony ist nicht der erste Investor an dieser Front aus dem Spiele-Bereich, auch SEGA, Koei Tecmo Games oder Cygames sind ebenfalls darin involviert.

Was das Ganze für den Endkunden bedeutet, ist derzeit noch nicht abzusehen. monoAi beschreibt ihr Geschäftsfeld wie folgt:

„monoAI hat sich schon früh auf die Möglichkeit des virtuellen Raums konzentriert und die Virtual-Space-Plattform „XR CLOUD“ mit eigener Technologie entwickelt. In den letzten Jahren hat das Potenzial des Metaverse viel Aufmerksamkeit erhalten, und Bloomberg schätzt, dass der Markt bis 2024 auf 783,3 Milliarden US-Dollar anwachsen wird.

monoAI hat Mittel für die weitere Forschung und Entwicklung sowie die Geschäftsstärkung aufgebracht, um durch die Stärkung von „XR CLOUD“, die wir im expandierenden Metaverse-Bereich entwickeln, den Markt anzuführen.“

Sonys Investment dürfte mit Sicherheit in Bezug auf PlayStation VR2 getätigt worden sein. Dessen Launch wird frühestens gegen Ende des Jahres erwartet.

Share this Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x