PS4: Twitter-Aktion stößt bei DRM-Diskussion auf offene Ohren von Sony Mitarbeitern

Seitdem die Diskussion um mögliche DRM-Schutzmaßnahmen bei Gebrauchtspielen auf der PlayStation 4 losgetreten wurde, formieren sich im Internet ganze Gruppierungen, die schon jetzt dagegen Sturm laufen.

Auch wenn noch gar nicht sicher ist, dass Sony ein solches System auf der PS4 integriert, halten Industrievertreter dies für gar nicht so unwahrscheinlich, nachdem bereits Microsoft selbst angedeutet hat, bei der Xbox One standardmäßig eine Gebühr zu erheben, um Gebrauchtspiele abspielen zu können.

Unter den Hash-Tags #PS4NoDRM und #PS4USEDGAMES haben sich auf Twitter in den letzten Stunden und Tagen viele User dafür stark gemacht, auf ein solches System bei der PS4 zu verzichten. Und wie es scheint, hört man bei Sony auf die Fans. Zwar gibt es noch keine offiziellen Aussagen von Sony, wie man mit Gebrauchtspielen auf der PS4 umgehen wird, aber einige hochrangige PlayStation Mitarbeiter, darunter Hardware Marketing Director John Koller, Producer Nick Accordino und Scrott Rohde seien überwältigt von der Passion der PlayStation Fans, wie sie versuchen mit Sony zu kommunizieren. Man möchte sie wissen lassen, dass sie auch gehört werden.

Momentan erntet Microsoft relativ viel Shitstorm in Bezug auf die möglichen Pläne mit der Xbox One, die derart ausarten, dass man auf YouTube bereits die Kommentarfunktion deaktiviert hat. Sony hingegen beobachtet die Situation und möchte auch auf Basis dieses Feedbacks ihre zukünftigen Entscheidungen fällen.

[asa]B00BIYAO3K[/asa]

TAGGED:
Share this Article
4 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
4 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
4
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x