PS4 weltweit über 40 Millionen mal verkauft

Sony hat die Geschäftszahlen zu ihren vergangenen Quartal (Januar bis März 2016) vorgelegt und bestätigt darin 40 Millionen verkaufte PS4 Einheiten.

Damit steht man sogar besser da als zuvor prognostiziert, die im laufenden Geschäftsjahr bereits 200.000 Konsolen mehr verkauft haben als eingeplant. Die gesamte Game & Network Division befindet sich somit weiter im Aufschwung, was nicht zuletzt dem Erfolg der PS4 zu verdanken ist. Bei der Last-Gen hingegen sind weiterhin rückläufigen Zahlen zu beobachten.

Software zeigt sich ebenfalls stark

Neben den Hardwareverkäufen zeigt sich aber auch die Software auf PS4 sehr stark, die weiterhin einen “signifikant” hohen Absatz bei den Konsumenten verzeichnet. Insbesondere die Einnahmen aus dem digitalen Sektor legten hier erneut zu und verzeichnen einen Zuwachs um über 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Generell konnte man zudem die Produktionskosten der Hardware weiter senken, was sich bedeutend auf die Umsätze und Gewinne auswirkt. Für das restliche Jahr plant man außerdem höhere Ausgaben in diesem Bereich ein, die der Massenproduktion von PlayStation VR geschuldet sind.

Über ein mögliches neues PS4 Modell deutet sich derzeit noch nichts konkretes aus dem Bericht.

[asa2]B016BYTUG8[/asa2]

Like it or Not!

0 0

1 Comment

  1. …oder es kommt es eine neue 🙂

Comments are now closed for this post.