PS5: Sony streicht VRR & ALLM Support für eigene 2020 TVs

Während Sony in diesem Jahr mit ihrem neuen TV Line-Up so richtig Gas gibt, sieht es um die Vorjahresmodelle ziemlich düster aus. Dabei hatte man unter anderem das X90H Modell aggressiv als den TV für die PlayStation 5 beworben.

Schnell stellte sich allerdings heraus, dass der X90H erst mit einem entsprechendem Update unter anderem die 120fps erreicht, und selbst da gab es immer noch Probleme mit einer teilweisen Unschärfe etc., was man mit weiteren Updates beheben wollte. Ob das gelingt und die einstigen Versprechen für den TV überhaupt erfüllt werden können, daran möchte man so langsam zweifeln.

sony 2020 tv vrr allm

VRR & ALLM Support gestrichen?

Wie der offiziellen Support-Seite der besagten Modelle zu entnehmen ist, wurde die implizierte Unterstützung für VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latenz Mode) nun ausgeschlossen, was nahe legt, dass diese TVs dies auch in Zukunft nicht unterstützen werden.

Ein Schlag ins Gesicht für alle frühzeitige Käufer, insbesondere nachdem Sony die Modelle mit der Tagline „Ready for PlayStation 5“ beworben hat. Der entsprechende Support für die PS5 wird zwar auch weiterhin erwartet, wer allerdings genau zu diesen TV-Modellen gegriffen haben sollte, dürfte jetzt das Nachsehen haben. Übrig bleibt der etwas holprige 120fps Mode und eArc Support.

Interessanterweise ist auch das Bild (unten) aktuell in den Onlineshops der Händler entfernt worden. Nur ein Zufall?

sony tv ps5

Dabei sind es gerade diese Features, die die Next-Gen Ära der Konsolen definieren sollen. Die Xbox Series X kommt dem bereits voll umfänglich nach, während PS5 Besitzer erst auf entsprechende Updates warten müssen. Wann diese folgen, ist weiterhin unklar.

Sony hat sich bislang nicht weiter dazu geäußert, weder in Bezug auf die PS5, noch ob deren 2020 Modelle dies unterstützen werden.